http://www.Polen-Didaktik.de

Home Inhalt In memoriam Grundlegende Schriften Nation ohne Ausweg? Polen und Deutsche Jernsson: Historismus Polen 1980/81 Fachaufsätze Didaktische Praxis Impressum

 

Zur Seitennavigation

Inhaltsübersicht

Impressum für diesen Text

Autorenverzeichnis

 

   
   

 

     
   

Dariusz Adamcyk, Lothar Nettelmann, Gerhard Voigt (Hrsg.):

Façetten - Polen allein in Europa?

Polnische Selbstbehauptung im Netz internationaler Konflikte und Interessen – Aspekte in Geschichte und Gegenwart

Titelbild von Zygmunt Januszewski: Na krawędzi epok / Am Rande der Epochen, 1992

»Ach! unfertig sind der Geschichte Werke –

noch un-durch-glüht vom Gewissen der Globen!

So wie das Wuchten einer Last nach oben

Du weißt – doch sie trifft dich mit ganzer Stärke,

Du rastest – schon bist du des Kopfs enthoben…

Ach! unfertig sind der Geschichte Werke,«

1866

»Dank sei dir, Vater der Nationen, oh Herr,

fürs Land, das du gabst, den Nackten, freien Raum;

es liegt nicht im unüberquerbaren Meer

und wüstes Gebirge belastet es kaum,

es liegt da, wie die entblößte Brust, oh Herr…«

Norwid, Cyprian Kamil

Vorwort
Die aktuellen Konflikte: Polen wieder einmal allein in Europa?

Einleitende Worte stellen für den Leser in der Regel einen Ausblick dar auf das zu Erwartende. Im vorliegenden Fall wird die Einbettung in historisch-politische Zusammenhänge zum Gegen­stand der Publikation selbst.

Vorträge deutscher und polnischer Referenten haben im Bereich der Volkshochschulen und der Träger der Politischen Bildung eine lange Tradition. Nach Vorträgen über Polen stand immer die Frage im Raum: «Kann man das nachlesen»? So haben Dariusz Adamczyk und Lothar Nettel­mann den Zuhörern von Krzystof Ruchniewicz nach seinem Vortrag in der VHS Hannover ver­spro­chen, einen Weg zur Veröffentlichung zu finden.

Im vorliegenden Band konnte der Brückenschlag erfolgen von der preußisch-polnischen zur deutsch-polnischen Verflechtung in ihrer europäischen Dimension. Seit langer Zeit wartet der Artikel von Prof. Kozłowski als Datei in „der Schublade“. Alle Vortragsmanuskripte wurden überarbeitet, die Entwürfe ggf. aktualisiert und ergänzt.

Die Arbeiten stellen zugleich das Betätigungsfeld vieler Engagierter in polnisch-deutschen und deutsch-polnischen Gesellschaften dar – in diesem Falle zugleich den Arbeitsbereichen von Lehrenden in Schule und Hochschule.

Mit dem Abschluss der Edition verbindet sich zugleich der Wunsch, dass nachdem mit der «Ost­erweiterung der Europäischen Union» das jüngste Kapitel im Buch der europäischen politischen Geschichte aufgeschlagen wurde, die Erforschung der Umbrüche im vierten Quartal des zwan­zigsten Jahrhunderts und die gegenwärtigen Überlagerung der Transformationsphase durch Glo­bali­sierung wie Internationalisierung fortgeführt wird und einen ihrer Bedeutung an­gemessenen Anteil für Lehrende, Studenten und Schüler behalten möge.

Die Autoren gehen davon aus, dass es weiterhin einen hohen Anteil interessierter Menschen in Deutschland und Polen geben wird, denen die Beschäftigung mit unserer gemeinsamen Kultur am Herzen liegt. Zur Politischen Kultur gehört die immerwährende Betrachtung, Rückbesinnung sowie das Neudenken und Vorausblicken.

Lothar Nettelmann / Die Herausgeber

Zu den Autoren:

Dr. Dariusz Adamczyk, Historiker und Politologe; Lehrbeauftragter an der Universität Hannover, Redakteur der „Zeitschrift für Weltgeschichte“ und freiberuflicher Dozent; Forschungsschwerpunkte: Polens halbperi­phere Stellung in Europa – die Ungleichheit der Ent­wicklungen; Weltsystemtheorie; Geschichte Polens in der frühen Neuzeit; Geschichte der Handelssysteme in Osteuropa.

Veröffentlichungen (Auswahl)

Adamczyk, Dariusz: Zur Stellung Polens im modernen Weltsystem der Frühen Neuzeit. Hamburg 2001.

Adamczyk, Dariusz / Eschment, Beate / Hauptmeyer, Carl-Hans / Obal Udo: Die Welt querdenken. Festschrift für Hans-Heinrich Nolte zum 65en Geburtstag. Frankfurt am Main 2003.

Adamczyk, Dariusz / Nettelmann, Lothar: Zur Frage einer Nationalkultur in Polen. Hannover 2002.

Adamczyk, Dariusz: Polens halbperiphere Stellung im internationalen System: eine Long-Run-Perspektive, in: Zeit­schrift für Weltgeschichte, Bd. 2 (2), 2001, S. 79-91.

Adamczyk, Dariusz: Einige Bemerkungen zu historischen und zeitgenössischen Aspekten der Integration Polens in die Europäische Union, in: D. Adamczyk, L. Nettelmann (Hg.), Zur Frage einer Nationalkultur in Polen. Hannover 2002, S. 66-74.

Adamczyk, Dariusz: Czym jest tzw. historia światowa w kontekście dziejów Polski i jej regionów, in: M. Stańczak u.a. (Hg): ślask w edukacji regionalnej. Strzelce Opolskie 2005, S. 25-40.

Adamczyk, Dariusz: EU-Osterweiterung versus Rekolonisierung. Replik auf Hofbauer und Tausch, in: Zeitschrift für Weltgeschichte, Bd. 6 (2), 2006, S. 115-125.

Adamczyk, Dariusz: Vom Kommunismus zur EU-Integration: Die Entwicklung Polens nach dem Kollaps des Monopolsozialismus, in: Hans-Heinrich Nolte (Hg.), Transformationen in Osteuropa und Zentralasien: Polen, die Ukraine, Russland und Kirgisien. Schwalbach/Ts 2007, S. 13-23.

Adamczyk, Dariusz: Orientalno-bałtycki system handlowy a proces kształtowania się Europy Wschodniej w IX i X w., in: I. Panic, J. Sperka (Hg.), średniowiecze polskie i powszechne, Bd. 2. Katowice 2002, S. 63-88.

Adamczyk, Dariusz: Silberströme und die Einbeziehung Osteuropas in das islamische Handelssystem, in: Carl-Hans Hauptmeyer u.a. (Hg.), Die Welt querdenken. Frankfurt am Main 2003, S. 107-123.

Adamczyk, Dariusz: Gab es vormoderne Weltsysteme? Zur Weiterentwicklung der Weltsystemdebatte in den 80er und 90er Jahren, in: Zeitschrift für Weltgeschichte, Bd. 5 (2), 2004, S. 107-113.

Adamczyk, Dariusz: Silver, Markets, and States. The Impact of Islamic Trade on Eastern Europe in the ninth through eleventh centuries, in: World History Bulletin, Bd. 22 (2), Fall Issue 2006, S. 47-49.

Adamczyk, Dariusz: Od dirhemów do fenigów. Reorientacja bałtyckiego systemu handlowego na przełomie X i XI w., in: I. Panic, J. Sperka (Hg.), średniowiecze polskie i powszechne, Bd. 4, 2007, S. 15-27.

Adamczyk, Dariusz: Zwischen (Welt)Markt und endogenen Zwängen: Die Entwicklung der Gutswirtschaft im Polen der frühen Neuzeit, in: ZWG, Bd. 7 (1), 2006, hrsg. von Carl-Hans Hauptmeyer, S. 77-87.

Adamczyk, Dariusz: Friesen, Wikinger, Araber. Die Ostseewelt zwischen Dorestad und Samarkand, ca. 700-1100, in: A. Komlosy, H.-H. Nolte, I. Sooman (Hg.): Ostsee 700-2000. Gesellschaft – Wirtschaft – Kultur. Wien 2007.

Dr. Lothar Nettelmann, Oberstudienrat an der Bismarckschule Hanno­ver; geb. 1947. Lang­jährige Vorstandsarbeit in der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Hannover e.V. und dem Verband der Politiklehrer e.V.

Mehrfach Organisation und Durchführung von Fortbildungsveranstaltungen zur Politischen Bildung sowie Einzelvorträge. In den neunziger Jahren: Lehrauftrag an der Universität Hannover im Bereich Politische Bildung und Forschungstätigkeit als Promotionsvorhaben. Schwerpunkte: Didaktik der Politischen Bildung, Polen, Zivilisations­theorie.

Veröffentlichungen:

Nettelmann, Lothar: ODNOWA - Der Versuch einer Erneuerung 1980-1981. Dortmund 1982.

Nettelmann, Lothar / Voigt, Gerhard: Polen. Nation ohne Ausweg? München 1986.

Nettelmann, Lothar: Zu den gesellschaftlichen Rahmenbedingungen deutsch-pol­nischer Jugendar­beit als Folge des politischen Paradigmenwechsels in Polen und ihrer Bedeutung für die Träger politischer Bil­dung in Deutsch­land. In: Junge Deutsche und Polen begegnen sich. Schü­ler­aus­tausch und Studienreisen. [Schriften­reihe des UNESCO-Clubs für die UNES­CO-Schule am Masch­see, Bismarckschule Hannover, e.V.]. Hannover 1990; S. 9-26.

Nettelmann, Lothar / Voigt, Gerhard: Junge Deutsche und Polen begegnen sich. Schüleraustausch und Stu­dien­reisen. Hannover 1990.

Nettelmann, Lothar: Polnische Intellektuelle und Arbeiter 1980/81. Hannover, 1997.

Nettelmann, Lothar: Das Wirken für Demokratie und Zivilität. In: Niedersachsen im deutsch-polnischen Ver­ständigungsprozess. Heft 34 der Schrif­ten­reihe des Niedersächsischen Landtages. Hannover 1999.

Nettelmann, Lothar: Polska droga ku wolności. Spojrzenie niemieckiego publicysty. Instytut Zachodni, Poznań 2001.

Nettelmann, Lothar (Hrsg.): »Europäische Umbrüche in deutsch-polnischer Perspektive. Hannover 2001.

Nettelmann, Lothar: Polen – eine Nation in der Krise? In: Bernhard Claußen u. a. (Hrsg.): Krise der Politik – Politische Bildung in der Krise? Glienicke/Berlin 2001.

Nettelmann, Lothar / Adamczyk, Dariusz (Hrsg.): »Zur Frage einer polnischen Nationalkultur«. Hannover 2002.

Nettelmann, Lothar / Voigt, Gerhard: Die ›Wende‹ - provokative Bemerkungen zur politischen Problematik und didaktischen Brisanz der Wahrnehmung, Bewertung und Bewältigung sozio-ökonomischer Trans­for­ma­tions­prozesse. In: Bernhard Claußen (Hrsg.): Politik – Bildung – Gesellschaft. Glienicke/Berlin 2002.

Nettelmann, Lothar: Bildung von Stereotypen anstatt Neuanfang – weder Antifaschismus noch Bewältigung? Leipzig 2007.

Aufsätze zur Didaktik der Politischen Bildung in «politik unterricht aktuell».

Prof. Dr. Jerzy Kozlowski, emeritierter Historiker u.a. an der Universität Posen und an der Hochschule für Verwaltung und Bankwesen Poznan. Forschungsschwerpunkte: Geschichte Großpolens im 19.-20. Jahrhundert; deutsch-polnische Beziehungen.

Veröffentlichungen (Auswahl):

Kozlowski, Jerzy: Wielkopolska pod pruskim zaborem w latach 1815-1918. Poznan 2004.

Kozlowski, Jerzy: Administracja Wielkopolski pod pruskim zaborem 1793-1918. Poznan 2000.

Kozlowski, Jerzy: Strzelno pod rzadami pruskimi 1815-1918. Strzelno 2004.

Kozlowski, Jerzy: Deutsche und Polen in der Vergangenheit und in neuen Perspektiven, in: U. Zwiener / M. Siemek (Hg.): Polen und Deutsche in Europa. Tradition und Gemeinsamkeit und neue Wege. Jena und Erlangen 1992, S. 43-53.

Kozlowski, Jerzy: Z Zycia studentow polskich w Würzburgu w XIX wieku, in: Przeglad Polonijny, XXX (4), 2004, S. 103-110.

Ruchniewicz, Krzysztof, Dr. phil. habil., geb. 1967 in Wrocław/Breslau, Direktor des Willy Brandt Zentrums für Deutschland- und Europastudien an der Universität Wrocław, Leiter des Lehrstuhls für Geschichte am selben Zentrum; Mitglied des Präsidiums der Deutsch-Polnischen Schulbuchkommission und der Copernicus-Gruppe; Forschungsschwerpunkte: Geschichte Deutschlands im 20. Jahrhundert, deutsch-polnische Beziehungen, Fragen der Europäischen Integration, internationale Schulbuchforschung.

Zahlreiche Publikationen, zuletzt erschienen:

Berlin-Warszawa-Bonn. Stosunki polityczne w latach 1949-1958 [Berlin-Warschau-Bonn. Die politischen Beziehungen in den Jahren 1949-1958], Wrocław 2003;

Diktaturbewältigung und nationale Selbstvergewisserung. Geschichtskulturen in Polen und Spanien im Vergleich, hrsg. von Krzysztof Ruchniewicz und Stefan Troebst, Wrocław 2004;

Zögernde Annäherung. Studien zur Geschichte der deutsch-polnischen Beziehungen im 20. Jahrhundert, Dresden 2005;

Mein Polen...“. Deutsche Polenfreunde in Porträts, hrsg. von Krzysztof Ruchniewicz und Marek Zybura, Dresden 2005;

Polskie Dokumenty Dyplomatyczne 1957 [Polnische Diplomatische Dokumente 1957], hrsg. von Krzysztof Ruchniewicz, Tadeusz Szumowski, Warszawa 2006;

Polskie zabiegi o odszkodowania niemieckie w latach 1944/45-1975 [Polnische Bemühungen um die deutsche Wiedergutmachung in den Jahren 1944/45-1975], Wrocław 2007.

In Kürze erscheint im Lit-Verlag ein neues Buch über die polnische historische Erinnerung nach 1945.

Gerhard Voigt, Oberstudienrat i.R. (2009; bisher an der Bismarckschule Hannover, UNESCO-Projektschule). Langjähriger Vorsitzender des Verbandes der Politiklehrer e.V., Hannover, bis 2009 auch des UNESCO-Clubs für die UNESCO-Schule am Maschsee, Bismarckschule Hannover, e.V., sowie der Deutsch-Türkischen Vereinigung zum Sozial- und Geisteswissenschaftlichen Austausch (DTA).

Arbeitsschwerpunkte: Politik- und Geographiedidaktik, insbesondere zu Themen des Nahen Ostens, Türkei, Iran und Islamische Welt, sowie Ostmitteleuropa (Polen) und Südosteuropa (Ungarn). Fortbildungsveranstaltungen und Studienreisen vor allem in die genannten Räume; Aufbau einer Schulpartnerschaft mit einer Istanbuler Oberschule.

Veröffentlichungen (Auswahl) [vgl. auch Veröffentlichungen zusammen mit Nettelmann]:

Dutkowski, Marek / Voigt, Gerhard, 1989: Werftkrise: Krisendynamik und Raumwirksamkeit. Zu den öko­nomischen und wirtschaftsräumlichen Folgen der Werftkrise in der Bundesrepublik Deutsch­land und der Volksrepublik Polen. Zeitschrift für Wirtschaftsgeographie. Heft 5/1989. S. 142 ff.

Nettelmann, Lothar / Voigt, Gerhard / Plavśić, Vesna / Holm, Helena, 1999: Zur Bestimmung des Be­­griffes einer »Staatsgesellschaft«. Eine Einführung. In: Voigt, Gerhard, Hrsg., 2001: „Staats­ge­sell­schaft“. Historisch-sozialwissenschaftliche Beiträge zur Diskussion von Entwick­lun­gen, Pro­ble­men und Perspektiven. Schriften­reihe des UNESCO-Clubs für die UNESCO-Schule am Masch­see, Bismarckschule Hannover, e.V..

Nettelmann, Lothar / Voigt, Gerhard, 2002: Die „Wende“ – provokative Bemerkungen zur politi­schen Problematik und didaktischen Brisanz der Wahrnehmung, Be­wer­tung und Bewältigung so­zio-ökonomischer Trans­formationsprozesse. In: Claußen, Bernhard / Zschieschang, Susann, Hrsg., 2002: Politik – Bildung – Gesell­schaft. Studien zur exemplarischen Verhältnisbestimmung in sozialgeschichtlicher und zeitdiagnostischer Perspektive. Für Wolfgang Lobeda zum 70. Ge­burtstag. Demokratie und Aufklärung. Kritische Sozialwissen­schaften und Politische Bildung im Diskurs – Materialien –. Band 2. Glienicke/Berlin / Cambridge/Massachusetts. Galda + Wilch Verlag: 629-646.

Voigt, Gerhard, 1986: Industrialisierung in England und Algerien. Das Vergleichen von Ent­wick­lun­gen. Praxis Geographie, Jahrgang 16, Heft 11, November 1986: 19-23.

Voigt, Gerhard, 1988: Tradition oder Umbruch? Erlebnisse im Nahen Osten. Schriftenreihe des UNESCO-Clubs für die UNESCO-Schule am Maschsee, Bismarckschule Hannover, e.V., Heft 1. Hannover.

Voigt, Gerhard, 1992: Schülerreisen nach Polen. Praxis Geographie, Jahrgang 22, Heft 4, April 1992: 44 46.

Voigt, Gerhard, 1993: Schülerreisen und interkulturelle Erziehung. Konzeptionen und Erfahrungen aus der Arbeit einer UNESCO-Schule, Praxis Geo­gra­phie, Jahrgang 23, Heft 7-8, Juli 1993: 30-32.

Voigt, Gerhard, 1993: Interkulturelle Erziehung im Geographieunterricht und in der politischen Bil­dung. Positionen zu den Aufgaben der inter­kul­tu­rel­len Erziehung und politischen Bildung. Zeit­schrift für den Erd­kun­deunter­richt, Jahrgang 45, Heft 6-7/93: 254-259.

Voigt, Gerhard, 2002: Aspekte von Kultur und Zivilisation: Die kulturelle Dimension des Trans­for­ma­tions­pro­zesses. Dimensionen und Probleme eines sozialwissenschaftlichen Paradigmas als Pro­pä­deu­tikum zum Ver­gleich der Polnischen Zivilisationsgeschichte und der Gesellschaft der »Se­mi­pe­ri­pherien«. In: Nettelmann, Lothar / Adamczyk, Dariusz, Hrsg., 2002: Zur Frage einer pol­ni­schen Nationalkultur. Polen in Europa: Ver­gangenheit, Gegenwart, Zukunft. Beiträge der Tagung »Zur Frage einer Polnischen Nationalkultur« der Deutsch-polnischen Gesellschaft Hannover, e.V. Schriftenreihe des UNESCO-Clubs für die UNESCO-Schule am Maschsee, Bismarckschule Han­nover, e.V. Sonderheft 1 /2002: Texte aus der Arbeit der Deutsch-polnische Gesellschaft Hannover, e.V. Hannover: 109-150.

Inhalt von "Façetten - Polen allein in Europa?"

Vorwort: Die aktuellen Konflikte: Polen wieder einmal allein in Europa?

Dariusz Adamczyk:

Zwischen Irak-Krieg und Energie-Sicherheit. Einige Aspekte der polnischen USA- und Russland-Politik 2003-2007

Krzystof Ruchniewicz:

Deutsche und Polen nach der Wende – zwischen Versöhnungsrhetorik und realer Interessengemeinschaft

Der geschichtliche Auftrag an Polen und Deutschland

Lothar Nettelmann / Gerhard Voigt:

Grundlagen der Deutsch-Polnischen Versöhnungsarbeit. Transformationsprozesse in Mitteleuropa

Gerhard Voigt:

Polen und Deutsche – Eine schwierige Nach­barschaft?
Wandel und Wahrnehmung

Polen im Umbruch! Beginn der Transformation in Europa?

Lothar Nettelmann:

Die Ereignisse in Polen im Sommer 1980 – Welche Ursachen und Hintergründe haben sie 1980

Zur Geschichte der deutschen Hegemonialbestrebungen.

Jerzy Kozłowski:

Die Einführung der preußischen Verwaltung im Großherzogtum Posen 1815-1830

Impressum für diese Seite:

Impressum für die Printausgabe von Dariusz Adamcyk, Lothar Nettelmann, Gerhard Voigt (Hrsg.): Façetten - Polen allein in Europa?

Polnische Selbstbehauptung im Netz internationaler Konflikte und Interessen – Aspekte in Geschichte und Gegenwart

Hannover 2007

politik unterricht aktuell Sonderheft S 07/1

Herausgegeben vom Verband der Politiklehrer e.V.

Herausgegeben von Gerhard Voigt

bismarckschule.voigt@gmx.de

Druckausgabe vergriffen

Alle Rechte vorbehalten. Verwendung im Bereich von Schule und Hochschule ist zugestanden. Nachdruck nur mit Genehmigung der Autoren bzw. des Herausgebers. Zitate bitte mit vollständigem Quellennachweis.

Internetpublikation auf http://www.polen-didaktik.de August 2009

Verantwortlich: Gerhard Voigt, OStR i.R. bismarckschule.voigt@gmx.de
http://www.voigt-bismarckschule.de

   
   

Verantwortlich für diese Seite

Gerhard Voigt, OStR i.R. - Kontakt vgl. Impressum

bismarckschule.voigt@gmx.de

Bearbeitungsstand: 2007

Letzte Bearbeitung: 18.02.2011

   
   

 

     
   

top

   

Navigation

Übergeordnete Ebene: Inhalt ] In memoriam ] Grundlegende Schriften ] Nation ohne Ausweg? ] Polen und Deutsche ] Jernsson: Historismus ] Polen 1980/81 ] Fachaufsätze ] Didaktische Praxis ] Impressum ]

Gleiche Ebene: Home ] Nach oben ] Polnische Nationalkultur ] [ Polen Facetten ] Politische Kultur ] Wandlungsprozesse ] Voigt/Dutkowski: Werften ] Voigt/Dutkowski: Werftkrise ] Voigt/Dutkowski: Leninwerft ] Transformation in Osteuropa ] Nettelmann: Die ökonomische Krise ] Die polnische Rosskur 1990 ] Nettelmann: Oppositionelles Verhalten ] Nettelmann: Zivilisationsprozesse ] Nettelmann: PVAP ] Nettelmann/Voigt: Thesen zur Wende ] Deutsch-polnische Umbrüche ] Grenzen und Blöcke ]

Untergeordnete Ebene: Großherzogtum Posen ] Im Sommer 1980 ] Nach der Wende ] Irakkrieg und Energiesicherheit ] Versöhnungsarbeit? ]